Gute Erinnerungen tragen unser Leben

Heute war ein guter Tag. Zwar war Montag und ich war wie gerädert durch diese bescheuerte Zeitumstellung, aber dennoch ging es mir gut. Es gab zwar keinen Grund dazu, aber anscheinend brauchte es das nicht. Mathe war tatsächlich auch... angenehm. Ich saß neben ihr und wir redeten. Für den Geschmack meines Lehrers vielleicht etwas zu viel und für meinen eigentlich auch. Ich musste mich teilweise echt zurück halten, um sie nicht zu küssen... Jedenfalls quetschte ich sie unterbewusst aus.. *hehe* Sie hatte sich Samstag mit diesem "Typen" getroffen. Allerdings musste ich auch erfahren, dass das schon das siebte (oder so) Date gewesen war. Aber sie erzählte mir auch, dass sie nicht an ihm hinge, was mich sehr positiv stimmte (so böse das auch klingen mag). Die Erkenntnis die ich also aus alledem zogen konnte: Sie hatte was mit ihm am laufen, jedoch nichts ernstes. Positive Erkenntnis, wie mir scheint. Dennoch; ich glaube ich sollte sie wirklich vergessen. Ich habe keine Lust ihr ständig hinterher zu rennen und möchte mal an was anderes denken als an die Mathe- und Pädagogik-stunden mit ihr. Diese sind, zugegebenermaßen, wirklich witzig und entspannend, aber es nervt einfach, in ihre Augen zu sehen und dabei zu wissen, dass sie nicht Mein ist. Ich würde sehen... Ich war mir ohnehin nicht über meine Gefühle im Klaren. Liebte ich sie? Genoss ich einfach nur ihre Nähe? Ich wusste es nicht. Was ich allerdings wusste, war, dass ich heute (schon wieder) an L. F. denken musste (meine Ex-Freundin). Ich hörte Musik und auf einmal lief "Nightmare" von Avenged Sevenfold. Ihrer Lieblingsband. Ich war mir zwar im Klaren darüber, dass unsere Beziehung nun ein Jahr her war, jedoch dachte ich gerne an diese Zeit. Und ich musste zugeben, dass ich sie (die Zeit und das Mädchen) vermisste. Ihr Lächeln, Ihre Stimme, Ihre Art "Ich liebe dich" zu sagen, Ihr Kuss.. Was zur Hölle war nur los mit mir?! Seitdem ich A. H. kannte (das Mädchen aus Mathe, über die meine letzten 14525 Posts gingen) dachte ich so gut wie gar nicht mehr an L. F.. Ich fragte mich, was mein Gehirn sich dabei dachte, ständig so eine Scheiße herbeizurufen. Ich würde sehen was passiert. Ich hatte, vor mir keine Gedanken mehr zu machen, einfach Ich selbst zu sein und zu sehen was kommt Ich hoffte nur, dass das auch eine gute Entscheidung war.

27.10.14 22:23

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen